strassenfassade2fassadenausschnittfassadendetail2fassadendetail3gartenfassadefassadendetailhofhaustreppenhaus
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail

„Striesener Würfel“ und „Loft“

 

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit zehn Eigentumswohnungen, Umbau eines Fabrikationsgebäudes zu sechs Eigentumswohnungen

Glasewaldtstraße 22/24, 01277 Dresden

 

 

Bauherr:

SIVIA Baukonzept GmbH

Comeniusstraße 50, 01309 Dresden

 

www.sivia.de

 

Planungsumfang: LPH 1-5 HOAI

 

Fertigstellung 2012

 

Bis Anfang 2011 hielt ein bunkerartiges Gebäude die letzte Baulücke in der Glasewaldtstraße besetzt.

Der im Frühjahr 2012 fertig gestellte Neubau nimmt die Kubatur des im 2. Weltkrieg zerstörten Wohnhauses analog des Nachbarn zur Rechten wieder auf.

Maß und Proportion folgen einer modernen Linienführung, wobei die Fenster auf heitere Weise alternieren und sich in kein Korsett zwingen lassen. Breite Putzfaschen verstärken die Wirkung. Hellbraune z.T. Boden stehende Holzfenster und beigegraue Putzfarben sind einem mediterranen Farbkanon entnommen. Das Staffelgeschoss setzt sich dunkel ab.

 

Das Fabrikationsgebäude in zweiter Reihe verfügt über ein Träger-Stützensystem, dass eine weitestgehend freie Grundrissgestaltung zuließ. Die Struktur aus Haupt- und Nebenträgern ist in den Wohnungen ablesbar. Das alte Treppenhaus war in seiner Lage nicht weiter verwendbar. Die Treppenläufe des neuen Treppenhauses wurden vor die Altbaufassade gelegt und mit einer zur Regelmäßigkeit der alten Öffnungen kontrastierenden neuen Lochfassade umgeben. Das Dach geht auf eine Aufstockung in den 90´er Jahren zurück, die nicht mehr in Frage gestellt wurde. Lediglich ein Teil der Gauben wurde den neuen Grundrissen angepasst und die Fenster erneuert.

Die Gebäudedämmung entspricht Neubaustandard.